Unsere Test-Küche

Vorstellung der getesteten Produkte
 
StartseitePortalAnmeldenLoginKontakt zur TesterinImpressum

Teilen | 
 

 OZAVO Digital Funk Grillthermometer

Nach unten 
AutorNachricht
Claudi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1340
Anmeldedatum : 07.02.15
Alter : 39
Ort : Berlin

240816
BeitragOZAVO Digital Funk Grillthermometer




Hallo an alle Köchinnen und Köche, 


hast du öfters auch das Gefühl, dass du dir nicht sicher bist, ob das Fleisch fertig ist oder ob es noch Zeit braucht? Für uns war es immer ein Rätselspiel, ob das Fleisch richtig durch ist. Aber seit dem wir mit Thermometern arbeiten sind wir deutlich sicherer im Umgang damit. Man stellt das Fleisch in die Röhre, piekst dann den Messstab in das Fleisch und schaltet das Thermometer an und danach den Herd. Wir durften jetzt das Thermometer von OZAVA unter die Lupe nehmen, was wir dabei erlebt haben, möchten wir natürlich nicht vorenthalten. 





Die Lieferung und die Verpackung:


Das Thermometer hat doch recht lange gebraucht, um bei mir zu sein. Die erste Lieferung kam bei uns nicht an. Aber der Anbieter. Hat es uns dann nochmal zugeschickt. Vielen Dank. Verpackt war es in einer neutralen weißen Verpackung. 





Das Produkt und die Anwendung:


Das Thermometer ist in einem silbernen Design und aus Kunststoff gemacht. Es wird in drei Teilen geliefert. Die Basisstation, die Messnadel und das Thermometer mit einem großen Display. Es werden zwei AAA Batterien benötigt, diese sind nicht mit dabei. Eine Anleitung war ebenso wenig dabei. Diese sollte auf jeden Fall bei dem Gerät mit dabei sein. Die Tasten sind zwar selbsterklärend, aber trotzdem wäre eine Anleitung gut, um zu wissen, wie die Pflege usw ist. 





So haben wir uns gewundert, dass das Thermometer nicht funktionieren wollte. Wir haben dann durch Zufall festgestellt, dass die Basisstation auch Batterien benötigt. Das heißt, wir brauchen insgesamt 4 AAA Batterien, um die Station zum laufen zu bekommen. Hat man dann die Batterien eingelegt und die Messnadel in die Basisstation eingesteckt, kann es los gehen mit dem messen der Temperatur. 





Hier muss man überlegen, was hat man für ein Fleisch, wie soll das Fleisch sein (durch, medium usw.) und das lässt sich durch die Tasten auf dem Gerät mit dem Display einstellen. Es gibt insgesamt 7 Tasten. Es gibt Meat, worüber man das Fleisch einstellt, Clear, um den Display zurück zu setzen, die Zeiteingabe mit Min und Sekunde, Taste stellt ein, wie das Fleisch sein soll (Rare usw.) und Start und Stopp, wenn man die Zeit laufen lassen möchte. 





Über dem Display ist noch eine Taste, womit man das Display beleuchten kann. Auf der Rückseite gibt es den Schalter, um das Thermometer an- und aus zuschalten. Zudem ein Loch, welches für den Reset des Thermometers ist, wenn es sich mal fest gefahren hat. 





Probiert man die jeweiligen Tasten aus, bemerkt man recht schnell, welche Taste für was zuständig ist. Was etwas schade ist, dass die Beleuchtung des Thermometers recht kurz ist. Hier fänden wir es besser, wenn die Beleuchtung länger wäre. 





Das nächste Problem ist das Display selbst. Hier ist es wichtig, dass man gerade auf das Display schaut. Dreht man das Display nach oben, trotzdem mit Sicht auf das Display sieht man nichts außer ein beleuchtetes Display. Dies ist selbst, wenn man gerade drauf schaut, manchmal etwas verblasst. Selbst mit voller Batterie. Sollte dies sein, einfach direkt gerade auf das Display schauen und die Beleuchtung nochmal anschalten. 





Dieses Thermometer hat einen großen Vorteil zu anderen Thermometern. Wir haben bereits einige Thermometer getestet und daher auch schon eine Vorerfahrung. Dieses Thermometer kann 8 verschiedene Fleischsorten abdecken. Man kann Rindfleisch, Lamm, Kalbfleisch, Schwein, Truthahn, Geflügel, Fisch und Hamburger. 





Besonders den Hamburger finden wir hier richtig gut, denn wie oft passiert es, dass man Patties brät und man denkt es ist durch, aber es ist im Inneren immer noch leicht roh. Das kann mit dem Thermometer gut abdecken und ab sofort gibt es ordentliche Patties. 





Wir haben es probiert an einem Schweinebraten und auch bei Patties. Beide haben super funktioniert und das Gerät informiert einen, wenn es korrekt durch ist. Für die Steakfans kann man die jeweilige Variante auch vorbereiten, wenn man es nicht mag, wenn das Fleisch komplett durch ist. Also hier schon mal ein großes Lob an das Thermometer. Trotz der anfänglichen Problemen möchten wir das Thermometer nicht mehr missen. 





Die Nadel ist lang genug, um die Messnadel im Ofen zu belassen. Hat man nichts mehr in der Küche zu tun, dann kann man sich das Gerät von der Basisstation herunter nehmen und mit nehmen, so wird man gut informiert, auch wenn man nicht in der Küche ist. Ist das Fleisch fertig, dann piept das Gerät und man kann das Fleisch dann heraus holen. Hat man die Nadel mit im Backofen, dann bitte aufpassen, es wird recht warm. Wir haben uns hier auch schon bei anderen Thermometern die Finger verbrannt. 





Die Messgeschwindigkeit ist in Ordnung und ist innerhalb von kurzer Zeit ermittelt. Daneben sieht man, wie die richtige Temperatur sein soll. Schaut man richtig gerade drauf, dann sieht man sie auch sehr genau. Die Ziffern sind gut zu erkennen und groß genug. Die Zeit wird zeigen, wie lange die Batterie halten wird. 





Unser Fazit:


Wir sind sehr begeistert von dem Thermometer. Die vielen Fleischsorten lassen zu, dass man flexibel sein kann in der Anwendung. Was schade ist, ist die kurze Beleuchtungsdauer und das Problem mit dem Display. Daher ziehen wir einen Stern ab. Die Verarbeitung ist ordentlich gemacht. Die Basisstation ist recht leicht, aber es hält das Thermometer fest. Zudem kann man hier auch das Thermometer mit nehmen, wenn man nicht die ganze Zeit am Grill oder in der Küche stehen möchte. Der Preis in Höhe von 17,59 € ist in unseren Augen ein berechtigter Preis, das Preis-Leistungsverhältnis ist stimmig. 





Von uns gibt es 4 Sternchen für das Helferlein. 


Info: 


Wir haben das Thermometer im Rahmen eines Testprojekts kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür. Dies hat jedoch in keinster Weise unsere Meinung beeinflusst, wir haben das Produkt ehrlich und unvoreingenommen getestet und bewertet. 





Da wir selbst häufig online bestellen und uns dann auch auf die anderen Rezensionen verlassen können möchten, ist uns die Ehrlichkeit bei unseren Rezensionen sehr wichtig. 


Link: 


Nach oben Nach unten
http://unseretestkueche.forumieren.net
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

OZAVO Digital Funk Grillthermometer :: Kommentare

Keine Kommentare.
 

OZAVO Digital Funk Grillthermometer

Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Test-Küche :: Alles für Wohnung, Haus, Garten :: Küche, Zubehör und Ernährung :: Küchenzubehör-
Gehe zu: