Unsere Test-Küche

Vorstellung der getesteten Produkte
 
StartseitePortalAnmeldenLoginKontakt zur TesterinImpressum

Austausch | 
 

 Corel Paint Shop Pro X9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Claudi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1340
Anmeldedatum : 07.02.15
Alter : 38
Ort : Berlin

171016
BeitragCorel Paint Shop Pro X9




Hallo, 


fotografierst du gerne und bearbeitest du deine Fotos gerne mal nach, weil noch etwas am Foto stört oder ähnliches. Es gibt natürlich einige Programme, die sich aber stark unterscheiden, einige gibt es direkt als volles Programm zu kaufen, einige andere gibt es nur als Abo. Wir durften jetzt das Programm Paint Shop Pro X9 testen und natürlich möchten wir auch unsere Erfahrungen damit mitteilen. 


Die Lieferung und die Verpackung: 


Das Programm wurde direkt vom Testanbieter zugeschickt. Die CD ist ordentlich und sicher verpackt, so dass auf dem Lieferweg nichts kaputt gehen konnte. 





Das Programm und die Anwendung: 


Es handelt sich hier um ein Programm, mit dem man Fotos nach bearbeiten kann. Da wir gerne neue Produkte testen und diese gerne auch in Bildern festhalten, fotografieren wir gerne die Produkte. Diese müssen teilweise auch nach bearbeitet werden. Dafür haben wir schon einige Programme ausprobiert, mit denen wir mehr oder minder recht gut ausgekommen sind. Dabei waren der große Konkurrent Adobe, dann auch kostenlose Produkte wie PaintDotNet. Und nun reihte sich durch diesen Test auch Corel Paint Shop Pro X9. Die Vorerfahrung ist dabei vorhanden. 





Die Installation war schnell erledigt. Es gibt eine CD mit im Paket und diese ist mit den benötigten Treibern und der Software voll. Einen Code gibt es auch, dieser ist direkt auf der Hülle der CD aufgedruckt. Diese sollte nicht verloren gehen, sonst wird es mit einer Neuinstallation schwierig. Das Programm ist möglich in deutscher Sprache und in englischer Sprache (USA). Die Installation war innerhalb von kurzer Zeit, ca 10 Minuten vollständig erledigt. Danach konnte es weiter gehen mit der Verwendung des Programms. 


Die Benutzeroberfläche ist für einen, der sich mit dem Thema bereits beschäftigt hat, egal ob nun über das Adobe Programm oder auch über PaintDotNet, relativ einfach. (Bearbeiten-Modus) Es gibt hier verschiedene Farben, die meist aber recht dunkel sind. Man kann sich die Farben selbst auch noch einstellen. Wir benutzen hier das dunklere Grau. Auf der linken Seite ist eine Leiste vorhanden, in der man alle Möglichkeiten bzw Arbeitstools aufgereiht hat. Der erste Eindruck war für uns recht übersichtlich. Auf der rechten Seite ist dann etwas, was für uns neu war, allerdings auf jeden Fall für sehr hilfreich empfunden wurde. Wir meinen hier das Lernstudio. Das ist vor allem für die Neulinge auf dem Gebiet richtig gut. Egal, welches Tool man angeklickt hat, wird im Lernstudio angegeben, wie dieses Tool verwendet wird. Dazu gibt es auch noch recht hilfreiche Tipps und Tricks. 





Wer sich damit nun gar nicht auskennt, gibt es auch noch Tutorials, die leider nur in englischer Sprache vorhanden sind, teils auch mit Videos versehen. Die meisten sind kostenlos erreichbar. Es gibt aber auch eine Palette in der man für den Kurs bezahlen muss. Wir haben  uns einige kostenlose Tutorials angeschaut und finden sie sehr hilfreich. Das schöne an diesem Programm ist, dass es drei unterschiedliche Bearbeitung Oberflächen gibt. Es gibt hier Verwalten, Anpassen und Bearbeiten. Im Veraltung-Modus kann man sich die Bilder in einem Ordner anzeigen lassen und weitere Informationen zum Bild. Im Anpassung-Modus kann man die Bilder anpassen, ob nun verschiedene Stile oder anderes. 





Und der für uns wichtigste Bereich ist der Bearbeitungs-Modus. Hier kann man die Bilder ausschneiden, die Größe einstellen, Ränder hinzufügen, eine intelligente Bildeinstellung innerhalb eines Schritts machen und vieles mehr. Selbst verschiedenste Effekte an dem Bild vornehmen ist kein Problem. Hier könnte man sogar Collagen anfertigen, die man sich vorher installieren kann. Die Flexibilität ist gegeben, vor allem, wenn man auf die Pinsel schaut. Man kann sich hier eigene Pinsel erstellen und abspeichern. 


Das schöne ist auch, dass man rote  Augen aus den Bildern entfernen kann. Hat man leichte Unebenheiten oder Dinge, die stören im Bild kann man auch den Make Up Pinsel. Dieser entfernt die Unebenheiten ohne das Bild zu zerstören. Insgesamt hat man recht gute Tools, um die Bilder so anzupassen, dass man sehr zufrieden ist. Wir haben auch schon Komplimente erhalten, dass unsere Bilder so aussehen, wie von einem Fachmann gemacht und das obwohl wir eigentlich mehr Fortgeschrittene, statt Profis sind. Es ist möglich über verschiedene Ebenen zu arbeiten, nur nicht ganz so, wie beim Adobe Programm. Oder wir haben sie noch nicht gefunden, so dass wir das erst heraus finden müssen. Was aber kein Problem darstellt, weil das Programm doch recht vielfältig ist. 





Wir wollten zwei Bilder in eins zusammenfügen und das ging nicht so, wie wir es wollten. So mussten wir die Zusammenführung über ein anderes Programm machen und danach konnten wir wieder über Paint Shop weiter arbeiten. Hier haben wir keine Möglichkeit gefunden, ein zweites Bild auf einer neuen Ebene hinzufügen, was über das andere Programm über Platzieren funktioniert. Aber sonst geht alles über Paint Shop, was man so benötigt, um Bilder zu bearbeitet. 





Wir haben hier allerdings auch leichte Probleme festgestellt. Besonders bei recht großen Bildern braucht das Programm manchmal etwas Zeit, wo man fast nebenbei Kaffee holen oder trinken gehen kann, bevor die Einstellungen übernommen werden. Egal ob es nun die Schriftart oder ähnliche Effekte sind. Meist ist es dann so, dass wir das Programm beenden und wieder öffnen, dann ist das Programm meist etwas schneller. Wir haben das Programm auf einem Lenovo Laptop ausprobiert mit einem Windows 7 64bit Version. Andere Betriebssysteme haben wir nicht zur Verfügung. 


Unser Fazit: 


Das Programm ist auf jeden Fall für diejenigen geeignet, die ihre Bilder verschönern oder verbessern möchten. Wer ein Programm sucht, wo er auch Effekte für Animationen sucht, der ist bei diesem Programm nicht gut aufgehoben, denn es gibt keine Möglichkeiten die Bilder animieren zu lassen, wie es bei dem Adobe Programm möglich ist. Ansonsten hat man hier eine breite Palette von verschiedenen Werkzeugen, um diese zu bearbeiten und danach kann man sie auch teilen, ob es jetzt über Facebook oder Twitter ist. Der Preis liegt hier bei aktuell 50,99 €. Es ist nicht das Ultimate, welches wir getestet haben, sondern das Standard Programm. Dieses hat uns bei den Bildern schon vollkommen ausgereicht. Der Preis ist in Ordnung, denn man geht kein Abo ein, wie bei anderen Anbietern, sondern bekommt ein komplettes Programm mit regelmäßigen Updates zur Verfügung. Was uns an dem Programm gestört hat, sind diese Pausen, die dazwischen ab und an herrschen und dementsprechend die Bearbeitungszeit in die Länge ziehen (nicht immer der Fall) und dazu die englischen Videos, hier würden wir uns auch deutsche Videos wünschen, um die Tutorials besser zu verstehen. Das Programm wird auch in deutscher Sprache angeboten und von daher müsste es auch deutsche Tutorials geben, denn nicht jeder ist der englischen Sprache mächtig. 





Von uns gibt es hier 3 Sternchen. 


Info: 


Wir haben das Programm im Rahmen eines Testprojekts kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür. Dies hat jedoch in keinster Weise unsere Meinung beeinflusst, wir haben das Produkt ehrlich und unvoreingenommen getestet und bewertet. 





Da wir selbst häufig online bestellen und uns dann auch auf die anderen Rezensionen verlassen können möchten, ist uns die Ehrlichkeit bei unseren Rezensionen sehr wichtig.


Links: 


Nach oben Nach unten
http://unseretestkueche.forumieren.net
Diesen Eintrag verbreiten durch: Lesezeichen erzeugenDiggRedditDel.icio.usGoogleLiveSlashdotNetscapeTechnoratiStumbleUponNewsvineanzeigenYahooSmarking

Corel Paint Shop Pro X9 :: Kommentare

Keine Kommentare.
 

Corel Paint Shop Pro X9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Test-Küche :: Technik - Ecke :: Technik rund um den Fernseher/ PC/ Netbook / Laptop-
Gehe zu: